PC Hard- und Software - Heiri Süess Allenwinden

Heiri Süess
Wappen von Allenwinden
Direkt zum Seiteninhalt

PC Hard- und Software

Wissenswert

Die Computerseite
News - Tricks und Tipps - Viren
Hier dreht sich alles um Computer und Software, sowie über schädliche Programme.

Homepage-Inhalt:
                                           
Intel steckt 20 Milliarden Dollar in zwei US-Chip-Fabriken (Gelesen im Newsletter von Computerworld 24. Jan. 22)
Intel baut für mehr als 20 Milliarden US-Dollar zwei Chip-Fabriken in den USA. Die Produktion auf Basis modernster Technologien in den Anlagen im US-Bundesstaat Ohio soll 2025 beginnen, wie der Halbleiter-Riese mitteilte. Insbesondere angesichts der aktuellen Chip-Engpässe hatten US-Politiker zuletzt verstärkt gefordert, die Halbleiter-Produktion wieder stärker ins eigene Land zu bringen. Seit Jahrzehnten ist die Chip-Fertigung vor allem in Asien gebündelt. In Ohio soll auch für die Sicherheits- und Infrastruktur-Bedürfnisse der USA produziert werden, wie Intel ankündigte. Die mehr als 20 Milliarden Dollar bezeichnete der Konzern als anfängliche Investition. Intel sucht aktuell auch nach einem Standort für ein geplantes neues Werk in Europa. Der Konzern vollzieht gerade einen strategischen Wandel: Statt nur eigene Chips zu produzieren, will Intel verstärkt auch als Auftragsfertiger für andere Anbieter auftreten. Dabei sollen die Fabriken in Ohio ebenfalls helfen.
(Quelle: Megan Rexazin/Pixabay)
Krypto-Mining-Geräte (Computer) zum Spottpreis kaufen. 21. Jan. 2022
Weil der Kosovo in einer Stromkrise steckt, hat die Regierung das Schürfen von Kryptowährungen verboten. Nun verschleudern dort die Miner offenbar ihre Technik, wie der «Guardian» berichtet. Das Schürf-Verbot ist zwar vorerst nur vorübergehend auf 60 Tage beschränkt, könnte aber noch verlängert werden. Und davon gehen wohl viele Schürfer aus. Dem Bericht zufolge wird in Telegram-Gruppen nun Mining-Equipment zu Spottpreisen angeboten. Auch die iranische Regierung untersagte das Krypto-Mining im letzten Jahr für mehrere Monate, da sie dieses für Stromausfälle mitverantwortlich machte.
Was ist Crypto Mining?
Als Cryptomining ist das „Abschürfen“ von Einheiten einer Cryptowährung wie Bitcoin zu verstehen. Da solche rein digitalen Währungen nicht von Staaten oder Banken verwaltet und ausgegeben werden, benötigen sie sogenannte Cryptominer, die sämtliche Transaktionen aufzeichnen, verifizieren und verbuchen.
Gewusst?
Bitcoin-Schürfen und Stromverbrauch!
Bitcoin ein Umweltverschmutzer ersten Grades.
Alle reden von Bitcoin, aber niemand vom immensen Stromverbrauch! Das Bitcoin-Schürfen verbraucht grosse Mengen an elektrischer Energie. Der Bitcoin-Stromverbrauchsindex der Universität Cambridge schätzte im Februar 2021 den jährlichen Strombedarf von Bitcoin auf 120 Terawattstunden (Twh). Wegen der möglichen ökologischen Schäden steht Bitcoin in der Kritik.
Verbrauch 120 (TW) = 120.000.000.000.000 W
1 Terawatt (TW) = 1.000.000.000.000 W
1 Kilowatt (kw) = 1.000.000 W
Wie viele km könnte ich mit einem E-Auto fahren – ein Vergleich.
Die Berechnung der Strom-Kosten für 100 Kilometer ist bei einem Elektroauto recht einfach, wenn der Verbrauch bekannt ist. Beim Nissan Leaf liegt der Verbrauch etwa bei 15 bis 17 Kilowattstunden pro 100 Kilometer.
Wie lange könne ich mit diesem horrenden  Stromverbrauch Autofahren?
Bitcoinverbrauch/Jahr = 120.000.000.000.000 Watt geteilt durch Verbrauch E-Auto 17.000.000 Watt/Std. ergibt 7058823 Std. Autofahrstunden.
Ich könnte also mit einem Nissan E-Auto über 7 Millionen Stunden Autofahren.
1 Jahr hat ungefähr 8700 Stunden, demnach könnte ich, wenn ich, berechnet mit meinen bescheidenen Rechenkenntnissen, ungefähr 800 Jahre ununterbrochen mit einem E-Auto fahren!
800 Menschen könnten demnach ein Jahr (365 Tage) lang ununterbrochen Autofahren, usw.
Dies musste doch kommen – Smartwatch für Hunde.
Das smarte Halsband ist quasi eine Smartwatch für Hunde, denn sie misst kontinuierlich Atem- und Herzfrequenz des Tieres. Auch das Aktivitätsniveau (Gehen, Laufen, Ruhen, Kratzen und Bellen) und der Tagesablauf kann überwacht werden. Die Daten kann man exportieren und dem Tierarzt schicken.
Das Invoxia Smart Dog Collar soll im Sommer 2022 auf den Markt kommen und rund 100 Franken kosten.
So verwandeln wir uns langsam in einen wandelnden Computer.
(Gelesen im Newsletter von «COMPUTERWISSEN.de)
Bezahl-Implantat für 199 Euro
Die nächste Generation kontaktlosen Bezahlens steht vor der Tür: Ab sofort kann sich jeder ein Implantat einsetzen, dass die Kreditkarte ersetzt.
Immer Geld dabeihaben? Das Walletmor-Zahlungsimplantat soll es möglich machen. Wer sich den Chip einpflanzt, soll überall bezahlen können, wo kontaktlose Zahlungen mit Karten wie VISA oder Mastercard möglich ist. Gegenüber anderen Lösungen soll die neue Technik den Vorteil bieten, dass sie nicht verfolgt, gehackt oder kopiert werden kann. Um das Implantat nutzen zu können, gilt es lediglich ein Konto auf der europäischen iCard-Plattform einrichten und entsprechend Geld aufs Konto zu überweisen.
Beim Implantat selbst handelt es sich um ein kleines Gerät von der Größe einer rund einen halben Millimeter dicken Sicherheitsnadel, das etwa auf dem Handrücken eingepflanzt wird. Es besteht aus einem integrierten Schaltkreis und einer Metallhülle, die als Antenne dient und von einem hermetischen Bio-Gehäuse umschlossen ist. Die finanzielle Funktion des Walletmor-Zahlungsimplantats basiert auf der weit verbreiteten Near Field Communication (NFC)-Technik, die auch in vielen Giro- und Kreditkarten zum Einsatz kommt. Folglich ist keine Batterie erforderlich, die Energie für die Übertragung kommt vom Lesegerät. Demnach erzeugt das Implantat selbst auch keine Strahlung.
Laut Hersteller-Angaben haben sich bereits knapp 500 Personen in Deutschland, Belgien, Grossbritannien und den skandinavischen Ländern so ein Implantat einsetzen lassen. Die Operation soll vollkommen schmerzlos sein und nur rund 15 Minuten dauern. In der EU erledigen mehr als 50 empfohlene professionelle Installateure von Walletmor-Implantaten diese Aufgabe, darunter Krankenhäuser, Kliniken und Labore für ästhetische Medizin. Der Preis: 199 Euro.
FACEBOOK-KONTO-HACK Gelesen im Newsletter von ONLINE PC (14.12.21)
KaPo Zürich warnt vor Facebook-Konto-Hack samt Hochladen von Kinderpornografie
                 
Wer das Passwort seines  Facebook-Kontos schon länger nicht geändert hat oder kein sicheres  verwendet, sollte es so rasch wie möglich ändern.
Einige Facebook-Nutzer berichten, dass ihr Facebook-Konto gehakt und  daraufhin Kinderpornografie-Videos hochgeladen wurde. Facebook sperrt in  einem solchen Fall das betroffene Konto und gibt die Daten an die  US-Strafverfolgungsbehörden weiter, schreibt die Kantonspolizei Zürich  auf cybercrimepolice.ch.  Dem Blog-Eintrag zufolge informieren die US-Behörden die jeweiligen  Länder über den betroffenen Account. Die Facebook-Nutzerin oder der  Facebook-Nutzer ist davon oft ahnungslos.
Facebook war im April 2021 von einem  Datenleck betroffen. 1,6 Millionen Daten von Schweizern wurden damals  gestohlen. Zwar enthielt das Datenleck keine Passwörter, aber  Telefonnummern, Facebook-IDs, vollständige Namen, Orte, Geburtsdaten,  Arbeitgeber und teilweise Mailadressen.
Online PC rät:  Falls Sie Ihr  Facebook-Passwort seither nicht geändert haben oder ein unsicheres  Passwort verwenden, ändern Sie es so rasch wie möglich. Tipps für  sichere Passwörter finden Sie in diesem Artikel.
Ausserdem können Sie sicherheitshalber die  Zwei-Faktor-Authentifizierung von Facebook aktivieren, falls Sie diese  nicht bereits verwenden.
Falls Ihr Konto gehakt und kinderpornografisches  Material hochgeladen wurde, erstatten Sie unbedingt Strafanzeige bei  Ihrer lokalen Polizeistation.
6. Dez. 21, gelesen im PCtipp-Newsletter
Die digitale Autobahnvignette (E-Vignette) kommt erst 2023. Das heisst, wir müssen die alte noch einmal abkratzen und die neue aufkleben.
Die digitale Vignette wird die bisherige Klebevariante nicht ersetzen. Künftig sollen beide Varianten parallel verfügbar sein.
Die E-Vignette ist neu an das Kontrollschild gebunden, statt ans Fahrzeug. Dies hat den Vorteil, dass bei einem Fahrzeugwechsel oder bei Wechselnummern keine zusätzliche Vignette gekauft werden muss.
Trickbetrüger geben sich als Microsoft-Mitarbeiter aus!
Seit einiger Zeit erhalte wir Telefonanrufe von angeblichen Microsoft-Mitarbeitern. Es waren ausländische Telefonnummern. Da ich selten einen Anruf entgegennehme, hat Irma den Hörer bei solchen Nummern meist sofort wieder aufgelegt. Beim letzten Anruf habe ich sie gebeten, mir den Hörer zu geben, denn ich wollte mich mit dem Anrufer unterhalten und fragen, was er genau wolle. Nach kurzer Zeit war mir klar, dass er eine Verbindung auf meinen PC wollte. Ich hielt ihn noch einige Zeit hin und als ich ihm dann erklärte, dass ich IBM-Techniker sei, wurde er bösartig und nannte mich ein A..loch und legte auf. Ich hoffe, dass die Telefongebühren für diesen Kerl recht teuer wurde.
Scheinbar gelang es diesen Trickbetrügern bereits, 20.000 Euro von einer 72-jährigen Frau zu erbeuten.
Unter dem Vorwand, er müsse als Microsoft-Mitarbeiter einige Sicherheitseinstellungen überprüfen, gelangte der Kriminelle auf den Rechner und konnte die Zahlungsinformationen der Geschädigten stehlen. Als die Frau den Betrug bemerkte, war es zu spät. Das Geld war bereits ins Ausland transferiert.
Tipp: Microsoft ruft nie unaufgefordert bei Ihnen an. Wenn Sie also einen Anruf eines angeblichen Microsoft-Mitarbeiters erhalten, legen Sie am besten sofort auf.
IBM kann gleich 2 Jubiläen feiern.
 Gleich 2 Jubiläen kann IBM feiern. Da ist zum einen 40 Jahre IBM-PC und 50 Jahre Speicherdiskette. Als IBM Service-Techniker durfte ich von Anfang mit dabei sein.
Zuerst kam die 8-Zoll-, dann die 5,25 Zoll- und zu guter letzt die 3,5 Zoll Diskette. Gebraucht wurden die 8 Zoll Disketten z.B. als Speichermedium beim System 36. (links) Die 5,25 Zoll Diskette bei den ersten IBM-PCs, später dann kamen die stabileren und kleineren 3,25 Zoll Disketen.
Die /36 wurde als Modell 5360 und 5362 herausgebracht. Die Modelle 5360 und 5362 besassen bis zu 7 MB Hauptspeicher!, bis zu 1,4 GB! Plattenspeicher und ein Diskettenmagazin-Laufwerk für 20 Disketten mit 8" Durchmesser (je 10 Disketten in einem Magazin) sowie eine Einzelzuführung für 3 Disketten. Die 14" Magnetplatten mit einem Gewicht von einigen Dutzend Kilogramm hatten beispielsweise eine Kapazität von 320 MB zu einem Preis Mitte der 80er Jahre von ca. 30.000,- DM. Der Unterschied zwischen der 5360 und der 5362 lagen in einem erweiterten Gehäuse, welches grössere Anschlussmöglichkeiten für Magnetplatten bot.
Um diese Maschinen warten zu können, hiess das für mich 3 Wochen Schulung in Basel.
 1988 kam dann das Model AS/400. Auch hier dauerte die Schulung 3 Wochen, diesmal aber eine Woche in Mailand gleich anschliessend 2 Wochen Schulung in Mainz. Viele Grosskunden in Kt. Zug hatten eins oder gar mehrere AS/400 in Betrieb, wie z.B. die V-Zug oder KB-Zug. Das gab dann manchmal lange Arbeitsnächte, auch an Wochenenden musste man manchmal in die Hosen.
Website feiert seinen 30. Geburtstag
Vor 30 Jahren, am 6. August 1991, wurde in der Schweiz die erste Website der Welt öffentlich gemacht. Am Europäischen Kernforschungszentrum CERN in Genf entwickelte der britische Physiker Tim Berners-Lee das World Wide Web. Sein Ziel war es damals, einen automatisierten Informationsaustausch zwischen Wissenschaftlern an Universitäten und Instituten in aller Welt herzustellen – heute sind über 4 Milliarden Menschen global miteinander vernetzt.
Die Zahl der Websites ist in den vergangenen 30 Jahren regelrecht explodiert. Heute gibt es mehr als 1,8 Milliarden Websites – im langfristigen Schnitt werden jedes Jahr etwa 60 Millionen Seiten zusätzlich online gestellt. Wichtigstes Erkennungsmerkmal einer Website ist ihre Adresse, die mit einer sogenannten Top-Level-Domain endet. Bei uns in der Schweiz "ch", z.B. meine Homepage lautet bekanntlich: heiri-suess.ch. Die weltweit meistgenutzte Domain ist „.com“ mit mehr als 149 Millionen Adressen. Danach folgen mit großem Abstand die über 21 Millionen chinesischen .cn-Domains.
Windows 11
Die Katze ist aus dem Sack, Microsoft hat verraten, wann es den Rollout von Windows 11 startet. Doch bis alle berechtigten Geräte das Upgrade erhalten, wird es Mitte 2022 werden.
Der Rollout von Windows 11 startet am 5. Oktober 2021. Das Betriebssystem wird ab diesem Tag verfügbar sein und als kostenloses Upgrade schrittweise (!) auf berechtigten Windows 10-PCs ausgerollt werden.
Ab dem 5.10.2021 werden neue Rechner mit vorinstalliertem Windows 11 verkauft.
Neu: WINDOWS 11
Schon gehört oder gelesen?
Windows 11 ist im Anmarsch. Im Herbst sollen neue PCs mit Windows 11 in den Verkauf kommen. Die Frage ist, kann ich meinen alten PC mit Windows 11 aufrüsten? Mein PC zum Beispiel, nicht gerade eine lahme Ente, ist für das neue Betriebssystem nicht geeignet weil zu schwach!
Wann kann man auf seinem Windows 10-PC auf Windows 11 upgraden?
Wenn auf deinem vorhandenen Windows 10-PC die aktuellste Version von Windows 10 ist, und die Mindesthardwarespezifikationen erfüllt ist, kann ein Upgrade auf Windows 11 durchgeführt werden. Der Einführungsplan für das Upgrade wird noch fertig gestellt, aber für die meisten Geräte, die bereits heute verwendet werden, wird er voraussichtlich Anfang 2022 fertig sein. Nicht alle Windows 10-PCs, die für ein Upgrade auf Windows 11 berechtigt sind, können gleichzeitig aktualisiert werden. Um festzustellen, ob dein PC zum Upgrade berechtigt ist, kann eine PC-Integritätsprüfung heruntergeladen weden. Weitere Infos auf der PCtipp-Seite:
Die minimalsten Systemanforderungen sind: Siehe rechts.
Microsoft warnt davor, dass nicht unterstützte, nicht gepatchte PCs Kompatibilitätsprobleme haben können, unbrauchbar werden können und möglicherweise nicht von der Garantie abgedeckt sind. Selbst wenn ein Benutzer bereit ist, seinen PC in diesem ungepatchten Zustand mit Windows 11 zu belassen, wird Microsoft den Support für diese Version wahrscheinlich in ein oder zwei Jahren einstellen.           
Gewusst? Defekte CMOS-Batterie defekt
(Quelle: PCtipp vom 21. Mai 2021 )
Schon gewusst, dass eine «leere» BIOS-/CMOS-Batterie, ist in jedem PC vorhanden, ein Grund sein kann, weshalb der PC nicht mehr bootet (Startet oder ein falsches Datum angiebt)? Nur eine volle Knopfzelle versorgt den Rechner im Auszustand mit Energie, womit dieser sämtliche relevanten Informationen in seinem CMOS-Baustein speichern kann, um den Rechner bei einem Druck auf den Einschaltknopf hochzufahren. Erhalten Sie beim Start auf dem Bildschirm Meldungen wie «Mismatch CMOS» oder «CMOS Read Error», ist das ein Indiz dafür, dass die Batterie leer ist. Auch eine plötzlich falsche Bootreihenfolge oder falsche Datums- und Uhranzeigen sind typische Anzeichen dafür. Liegen solche Fehlermeldungen vor, muss die leere Batterie (Knopfzele, Knopfbatterie) gegen eine neue getauscht werden. Übrigens: Die typische Haltbarkeit einer vollen CMOS-Batterie liegt bei bis zu 5 Jahren.
Nach dem Einbau muss das Datum und die Uhrzeit frisch eingegeben werden.
Die Knopfzelle findet man auf der Hauptplatine im PC. Sie ist manchmal etwas schwierig auszubauen, zwischen den elektronischen Karten.
Achtung: Vor dem Ausbau unbedingt PC ausschalten und dann das Stromkabel ausziehen.
Was bedeutet...PC-Begriffe kurz erklärt.
Informatic, Favikon, Relaunch, aufwärts kompatibel, GPS-Tracker, Watchblog, Invertieren
Aufgeschaltet am 9. März 2021
 
👍 👩‍ 🦰 🎭 🍕 🏰 💕 Emjios

Emojis (Bildschriftzeichen) sind weit verbreitet. Nun werden sie auch von Windows 10 direkt unterstützt und man kann sie direkt per Tastenkombination einfügen.
Seit dem Redstone-3-Update ist Windows 10 mit der neuen Tastenkombination [Windows-Logo-Taste]+[.(Punkt)] ausgestattet, mit der man vielen Emojis aufrufen kann.
Die Tastenkombination funktioniert Windows-weit, also in allen Fenstern des Betriebssystems und auch allen Programmfenstern der Applikationen. Je nach Anwendung kann es allerdings sein, dass ein Emoji nicht übernommen wird und nach der Auswahl des Zeichens per Klick mit der linken Maustaste einfach garnichts passiert.
Über Symbole am unteren Ende des Emoji-Auswahlfensters wählt man die gewünschte Symbolkategorie und dann das gewünschte Zeichen. Dadurch steht eine grosse Auswahl an Emojis zur Verfügung, die du sogar mit WEITER NACH EINEM EMOJI SUCHEN noch erweitern kannst.  
Generell wird ein gemässigter Gebrauch von Emojis im E-Mail-Verkehr als empathisch und sympathisch empfunden, das betrifft inzwischen nicht nur private, sondern auch berufliche E-Mails. Das trifft in diesen Zeiten umso mehr zu, in denen auch die schriftliche Homeoffice-Kommunikation durch das richtige Emoji deutlich einfacher und klarer gestaltet werden kann. Und hübsch aussehen tut es auch noch.
Datenträger (Laufwerk) tauschen
Datenträger tauschen und Daten auf die neue Festplatte zügeln.
Doch wie bringt man ohne grossen Aufwand die alten Daten inklusive das Betriebssystem, z.B. Windows 10 auf die neue Festplatte?
Ich habe mich entschieden, die alte Festplatte zu klonen, das heisst, die Daten der alten Festplatte mittels eines extra dazu geeigneten Programms auf die neue, grössere Festplatte zu zügeln.
Um das ganze reibungslos und ohne grosses Können zu erledigen, kaufte ich das Programm «Acronis True Image» bei ARP für knapp CHF 40.-.
Für knapp CHF 100.- kaufte ich ein 500GB SSD-Laufwerk. SSD steht für «Solid-State-Drive».
Die Bezeichnung „Drive“ (englisch r Laufwerk) bezieht sich auf die ursprüngliche und übliche Definition für dieses Medium von Computern, jedoch enthalten SSDs anders als herkömmliche Laufwerke keine beweglichen Teile. Durch das Fehlen beweglicher Teile sind SSDs gegenüber herkömmlichen Laufwerken mechanisch robuster. Sie haben ausserdem kürzere Zugriffszeiten und arbeiten geräuschlos.  Die SSD ist auch viel kleiner und braucht darum viel weniger Platz im PC.
Als ich alles beisammen hatte, die Festplatte die dazugehörenden Kabel und das Programm begann ich mit dem Installieren von Acronis True Image. Das ist keine grosse Sache und geht leicht von der Hand, auch für Nichtcomputerfreaks. Mit wenigen Klicks ist das Programm installiert.

Photobearbeitungsprogramm
Photobearbeitungsprogramm: Affinity Photo von Serif
Programmbesprechung
Du bearbeitest Fotos am PC? Du möchtest nicht allzuviel für ein sehr gutes Fotobearbeitungsprogramm bezahlen? Hier mein Typ: Affinity Photo von «Serif».
Das Programm für Windows kostet nur 48.00 CHF und kann man hier näher kennen lernen und auch herunterladen.
Zur Homepage von Serif:
Für diesen super Preis, bekommt man ein tolles Programm. Viele Photoshopnutzer steigen auf dieses Programm um, weil sie von der Abo-Politik von Adobe nicht begeistert sind.
Ich nutze dieses Programm schon über 2 Jahre und bin begeistert von den vielen Bearbeitungsmöglichkeiten. Um das Programm optimal nutzen zu können, habe ich mir dazu ein Buch vom Rheinwerk-Verlag gekauft. Es kostet zwar sogar noch 2.00 CHF mehr als das Programm, aber mit dem Buch und den vielen Beispielfotos, die man vom Verlag herunterladen kann, kann man sich leicht in das Programm einarbeiten.
Ich kann das Programm mit gutem Gewissen weiterempfehlen.
Super Tipp

Wie speichere ich in Windows 10 eine Webseite als PDF?
a) Die gewünschte Webseite im Browser öffnen.
b) Mit der Tastenkombination Ctrl + P den Druckdialog öffnen.
c) Wähle: Microsoft Print to PDF als Drucker aus, dann OK wählen.
d) Den gewünschten Speicherort und Name des Dokuments wählen und auf speichern klicken.
Sollte mit allen Browsern nicht nur mit MS Edge funktionieren.
Gelesen am 11.11.16 im PCtipp Newsletter.


    
Rechtschreibefehler
Nichts ist ärgerlicher, als ein E-Mail voller Fehler. Dem kann mit dem Duden Rechtschreibeprüfer leicht Abhilfe geschaffen werden.
Einfach den Prüfer im Internet abrufen und den Text eingeben. Das Tool erkennt nicht nur falsch geschriebene Wörter, sondern markiert auch syntaktische Fehler. Mit dem Prüfer kann man einen Text bis zu 800 Zeichen checken.
Hier der Link dazu: www.duden.de/rechtschreibpruefung-online  
Windows 10 Tipp
Mit der in Windows 10 zuschaltbaren Bildschirmlupe vergrösserst du bei Bedarf die Anzeige beliebiger Bereiche. (1. August 2021)
Mit Windowstaste + Plustaste (jene beim Ziffernblock!) aktivierst du in Windows 10 sofort die Bildschirmlupe. Mit Windowstaste + Esc beendet man diese wieder. Die Funktionsweise der Lupe passt du unter Start/Einstellungen/Erleichterte Bedienung/Bildschirmlupe an. Wähle dort bei Bildschirmlupenansicht ändern zum Beispiel Lupe oder Vollbild.
Minimalsten Systemanforderungen
     
Prozessor
1 Gigahertz (GHz) oder schneller mit 2 oder mehr Kernen auf einem kompatiblen 64-Bit-Prozessor oder SoC (System on a Chip)
Arbeitsspeicher
4 GB RAM
Speicher
64 GB oder grösseres Speichergerät
Grafikkarte
DirectX 12-kompatible Grafikkarte/WDDM 2.x.
Display
> 9-Zoll mit HD-Auflösung (720 p)
Internetverbindung
Für die Einrichtung von Windows 11 Home sind ein Microsoft-Konto und eine Internetverbindung erforderlich.
 

 
Mauszeiger ändern
Hast du Probleme den Mauszeiger auf deinem Bildschirm gut sichtbar zu erkennen?
Windows 10 hat eine extra Anpassungsfunktion.
Seit dem Mai-Update 2019 kann man die Maus auch farbig und in verschiedenen Grössen anzeigen.
Zu den Einstellungen:
Öffne mit der Tastenkombination "Windows-Taste + I"  (grosses I) so kommst du zu Seite "Einstellungen".
Klicke auf «Geräte»
                             auf dem nächsten Bild klickst du auf Maus (links)
                                Beim nächsten Bild klickst du auf «Maus- und Cursorgrösse anpassen»
                             Auf dem nächstes Bild hast du verschiedene Möglichkeiten die Zeigergrösse und Zeigerfarbe zu ändern.
Was bedeutet... PC-Begriffe kurz erklärt
Binärdatei, Backslash (\), Clickjacking-Attake, Compliance, Datensatz, Datenträgerbereinigung
Aufgeschaltet am 12. Jan. 2021
Open-cource Software statt teure Office-Programme (11. Juli 2020)
Gratissoftware
Immer stelle ich in Gesprächen mit Bekannten fest, dass sie viel Geld für Software (PC-Programme) ausgeben, statt bewährte Gratisprogramme (Open-Source) zu nutzen.
Hier ein Beispiel, wie ein Deutsches Bundesland, Schleswig-Holstein, Millionen Euro spart dank Open-Source-Programme. Ein Ausschnitt, aus einem Bericht den ich im News-Letter von «com! Professional» gelesen habe:
Die Landesregierung von Schleswig-Holstein will die Abhängigkeit der Verwaltung von einzelnen Softwareanbietern mit dominierender Marktmacht verringern.
»Mit der Umstellung auf Open-Source zündet Schleswig-Holstein die nächste Stufe der Digitalisierung. Wir werden so unabhängiger, zukunftsorientierter und ökologischer. Als Landesregierung sind wir in der Pflicht, die Daten der Bürgerinnen und Bürger zu schützen, wird im Landtag kommentiert. Mit einem flächendeckenden Wandel hin zu Open-Source-Anwendungen erarbeiten wir uns Sicherheit und werden selbstbestimmter im Handeln.«
Schleswig-Holstein hat bereits den Rahmenvertrag mit Microsoft um die MS-Office-Produktlinie reduziert, friert damit seine MS-Office-Lizenzen ein und spart in den nächsten fünf Jahren 6,8 Mio. Euro. Ab 2025 sollen nach der Umstellung auf LibreOffice jedes Jahr weitere 1,7 Mio. Euro gespart werden.
Bei uns zuhause wird schon seit Jahren nur mit LibreOffice gearbeitet und dies ohne Probleme. Wir können auch MS-Office-Dateien problemlos übernehmen oder lesen.
LibreOffice enthält alles was man für den Büroalttag benötigt.
Nach dieser Installation kommt das Handwerk, nämlich den Einbau des neuen Laufwerkes. Hier ist wichtig, dass man das alte Laufwerk (C) noch im PC lässt. Ich habe die neue SSD-Festplatte einfach mal provisorisch angehängt (verkabelt). Vor dem Einbau das Stromkabel ausziehen und dann die Computerteile im Innern möglichst nicht berühren (statische Entladung).
Ist die neue Platte gut angeschlossen kann man auch das Stromkabel wieder anschliessen. Die Seitenwände des Computers müssen beim Datentransfer nicht unbedingt montiert werden.
Jetzt geht es los: Computer ein und dann das Programm Acronis True Image starten.
Im Menü Extras die Option Laufwerk klonen anklicken.
Automatisch wählen.
Weiter anklicken
Dann bestimmt man Quell und Ziellaufwerk
Fertig stellen anklicken und nach einigen Minuten sind alle Daten übertragen.
Nun kommt wieder Handarbeit. Stromkabel weg und dann die alte Festplatte ausbauen. Dann die neue Festplatte dort einbauen wo vorher die alte war.
PC zusammenbauen und starten.
Nun sollte ohne etwas dazu tun zu müssen, alles funktionieren, bei mir war es jedenfalls so.
Das Programm von Acronis kann ich nur empfehlen, es verlief alles reibungslos und schnell. Nach einer halben Stunde konnte ich wieder ganz normal arbeiten.
Bildschirm steht auf dem Kopf, was ist dagegen zu tun?
Ist dir auch schon passiert, dass der Bildschirm auf dem Kopf stand?
Mit der folgenden Tastenkombination kannst du ruck-zuck den Bildschirm drehen:

STRG + ALT + Pfeiltaste

Halte also gleichzeitig die beiden Tasten STRG und ALT gedrückt und  drücke zudem noch einer der vier Pfeiltasten auf deiner Tastatur.  Die Pfeiltaste nach oben erzwingt die gewohnte Darstellung, Pfeiltaste  nach unten stellt den Bildschirminhalt auf den Kopf. Die Pfeiltasten  nach links oder rechts drehen entsprechend das Bild nach links oder  rechts. Probiere es ruhig aus, mit den Tasten kannst du die  Änderung sofort rückgängig machen. Anders als bei dem Weg über die  Windows-System-Einstellung wird bei den Tastenkombinationen die Änderung  sofort umgesetzt.           
«Qwant» Ein Suchprogramm
    
 Kennst du «Qwant»?

Qwant ist ein Suchprogramm wie z.B. Google, nur hat sich Qwant im Gegensatz zu vielen Suchprogrammen, als Kernpunkt seiner Philosophie für den Schutz der Privatsphäre auf seine Fahne geschrieben.
Wenn du mehr über Qwant wissen möchtes empfehle ich dir die Datenschutzrichtlinien dieses Suchprogrammes zu lesen.

 
Ich benutze Qwant schon seit Wochen und bin sehr zufrieden mit dem Programm.
    
Datenträger retten
Wenn eine CD oder DVD nicht mehr lesbar ist, dann hilft eventuell ein Hausmittelchen: Zahnpasta macht nicht nur die Zähne sauber, sondern auch manche Datenträger.
Das ist der Super-GAU: Eine alte CD oder DVD mit dem Backup wichtiger Firmendokumente oder auch "nur" privater Daten lässt sich wegen Kratzern nicht mehr auslesen.
Was für saubere Zähne sorgt, entfernt auch kleine Kratzer auf CDs und DVDs. Gib etwas Zahnpasta auf die Scheibe und poliere sie mit einem Tuch in Kreisbewegungen über die zerkratzte Fläche.
Wasche die Scheibe, dann trockne sie mit einem fusselfreien Tuch ab. Danach sollte die CD beziehungsweise DVD wieder lesbar sein.
(Gelesen in ONLINE PC)
Wie erkenne ich die gefährlichen Phishing-Mails?

Betrügerische E-Mails sehen echten E-Mails oft täuschend ähnlich. An was kann ich erkennen, welches E-Mail ein Phishing-Mail ist? Hier 8 Tipps.

  • Grammatik- und Orthographie-Fehler.
Ist das Deutsch im E-Mail fehlerhaft, kann man fast sicher sein, dass das E-Mail gefährlich ist. Denn solche E-Mails wurden meistens in einer anderen Sprache geschrieben und dann mittels eines Übersetzungsdienstes in unsere Sprache übersetzt. Kyrillische Buchstaben oder fehlende Umlaute können auch ein Zeichen solcher E-Mails sein.
  • E-Mails in fremder Sprache.
  • E-Mails, die auf Englisch oder französisch verfasst daherkommen, sind schnell als Phishing zur erkennen, besonders dann, wenn du nicht gerade Kunde einer Bank mit Sitz im Ausland bist. Man kann sicher sein, dass man E-Mails von der eigenen Bank in Deutsch erhält.
  • Fehlender Name in der Anschrift.
  • Deine Geschäftspartner sprechen dich normalerweise mit deinem Namen an und nicht mit «sehr geehrter Kunde oder sehr geehrter Nutzer».
  • Dringender Handlungsbedarf
    Ebenfalls stutzig werden sollte man, wenn man ganz dringend aufgefordert wird zu handeln und diese Aufforderung sogar mit einer Drohung verbunden ist, z. B. Online-Zugang oder Kreditkartensperre.
  • Eingabe von vertraulichen Daten
  • Niemals persönliche Daten sowie TAN oder PIN angeben. Solche Daten werden von seriösen Firmen, Banken niemals übers Internet oder Telefon verlangt.
  • In der Regel versenden Banken keine E-Mails. Am Besten ist es, wenn du die E-Mailadresse eingibst.
  • Unbekante E-Mails
    Lösche das E-Mail, das du von einem Dienstleister oder von einer Bank bekommst, mit dem du keine Geschäftsbeziehungen unterhältst.
  • Mailheader Kopfzeile.
  • Phishingmails können aber sehr vertrauenswürdig aussehen. Gutes Deutsch und die E-Mail-Adresse scheint echt zu sein. Es lässt sich leider fast alles in einem E-Mail zu fälschen. Um ganz sicher zu sein, sollte man den Mail-Header anschauen, den dort steht auch die IP-Adresse des Absenders und nur die IP-Adresse ist fälschungssicher.

    Also immer lieber 2 Mal schauen bevor man irgendwelche Daten preisgibt.

    Verschieben oder kopieren.
    Wenn man eine Datei mit der Maus verschiebt, dann wird sie manchmal kopiert und manchmal verschoben oder gar verknüpft. Durch einen zusätzlichen Tastendruck bestimmst du selbst, was geschehen soll.
    Windows verschiebt Dateien immer dann, wenn das Quell- und das Zielverzeichnis auf demselben Laufwerk liegen. Bei unterschiedlichen Laufwerken wird die Datei kopiert. Wenn man eine Datei in das Startmenü oder in die Taskleiste zieht, legt Windows hingegen eine Verknüpfung an.
    So legt man selbst fest, was Windows machen soll: Mit gedrückter Umschalttaste verschiebt Windows die Datei, mit gedrückter Taste [Strg] wird eine Kopie angelegt, und die Taste [Alt] legt eine Verknüpfung an.

    Suchmaschinen und Suchdienste speziell für die Schweiz
    www.search.ch   Auf dieser Schweizer Suchmaschine hat man viele Möglichkeiten das Suchen auf die Schweiz zu beschränken. Da wären:                 
       tel.search.ch                     Das Telefonbuch:                 
       map.search.ch                  Karte der Schweiz mit Orts- oder Strassensuche
       route.search.ch                 Einen Routenplaner
       meteo.search.ch               Wetterdienst
       fahrplan.search.ch            Fahrplan
       meteo.search.ch/snow      Schneebericht
       Mehr Dienste:                   z.B.: Automarkt, Immobilien, Jobs, Kino, TV, usw.
      www.swissle.ch                 Diese Suchmaschine entstand zusammen mit Google und search.ch

    Fusszeile
    Zurück zum Seiteninhalt