Mein Blog - Heiri Süess Allenwinden

Name
Wappen von Allenwinden
Direkt zum Seiteninhalt

9. bis 15. Juni 2019

Heiri Süess Allenwinden
Veröffentlicht von in Wochenzusammenfassung · 15 Juni 2019
 
Sonntag: Trotz bedecktem Himmel und nur gerade 15 Grad wagte ich eine Biketour. Eigentlich wollte ich der Reuss entlang bis nach Mühlau fahren, bei Knonau gab ich aber auf und trat dort den Heimweg an – es war mir zu kalt. Auf den letzten paar Metern fing es dann auch noch an zu regnen. Am Nachmittag, Computerbüez.
Montag: Nicht gerade das Wetter welches ich mir wünschte. Nach den Hausaufgaben, sprich staubsaugen, betten, Cheminée reinigen usw, usw wollte ich auf die Gasse (Wanderung machen) es blieb aber beim wollen. Ich war keine 50 m vom Haus entfernt fing es an zu regnen, ich blieb zu Hause! Am Abend sah ich mir einen Western alter Schule an, Weites Land. Im Bett las ich noch das Buch über die Wölfe zu Ende –  empfehlens- und lesenswert.
Dienstag: Es ist 10 Grad kalt, nichts für mich. Am späteren Nachmittag wird es aber besser und Daniela und ich können den Weg Baar – Allenwinden bei angenehmen Temperaturen unter die Füsse nehmen.
Am Mittwoch wandere ich von Allenwinden nach Unterägeri und am Abend Treff der Ehrenministergilde im Gasthaus Adler.
Am Donnerstagmorgen drehe ich eine Velorunde um den Ägerisee nicht ohne eine Kafipause auf der Brunegg, dann Seniorenmittagessen im Löwen. Beim Turnen am Abend wurden wir ganz schön von unserer Leiterin Rita gefordert. Ich finde unser Turnprogramm immer noch sehr gut und unserem alter entsprechend.
In einer Tageszeitung von dieser Woche habe ich einen Artikel von einer jungen Frau gelesen, in dem sie sich über die horrenden Preise der SBB aufregt. Ich habe mich geärgert über diesen Bericht, heute lese ich in der Schweizerfamilie auf 4 Seiten, dass die Bahnpreise verglichen mit Flugtickets oder eine vergleichbare Reise mit dem Auto meistens günstiger sind. Mich nimmt es wunder wo oder wie diese Frau recherchiert hat. Ich bin drauf und dran einen Leserbrief zu schreiben.
Am Freitagmorgen, tolles Wanderwetter, bin ich Hahn im Korb, ich bin ganz alleine mit 3 Frauen unterwegs. Wir machen eine Morgenwanderung via Höllgrotten nach Baar. Kafihalt im Höllgrottenrestaurant ist Pflicht. Verrückt, als wir in Baar auf den Bus warteten kam Pirmin, als ob wir es abgemacht hätten, mit dem Auto vorbei und brachte uns so bequem nach Hause. Und noch was Unglaubliches, ich war für einmal ohne Fotoapparat unterwegs.
Endliche geschafft, die ersten 1000km auf dem Velo habe ich hinter mir. Heute Samstag fuhr ich 105km und zwar von Allenwinden – Baar – Cham – Küssnacht – Brunnen – Arth – Zug – Höllgrotten – Allenwinden. Das Wetter machte auch mit, meistens war die Sonne verdeckt hinter Wolken. Pausen gabs wie immer auf meinen Velotouren natürlich auch. Die Erste in Weggis mit Kafi und Nussstange, die Zweite in Brunnen und die Dritte in Goldau mit Birchermüesli und Kafi.
Eine sportliche Woche ging so zu Ende.



Kein Kommentar

Fusszeile
Zurück zum Seiteninhalt