Meine wöchentlichen Tätigkeiten - Heiri Süess Allenwinden

Name
Wappen von Allenwinden
Direkt zum Seiteninhalt

8. bis 14. Dezember

Heiri Süess Allenwinden
Veröffentlicht von Heiri in Wochenzusammenfassung · 15 Dezember 2019
 
8. bis 14. Dezember
Sonntag: Wanderung am Frühberg entlang. Tolle Aussicht auf die verschneiten Berge. Die Daten: 9 km, 578 cal, 2 Std. 12 Min., 15000 Schritte.
Montag: Fotos vom Weihnachtsessen der FMA bearbeiten. Ich besuche den Buchladen Balmer und das Kafi Heini in Zug.
Dienstag: Reise nach Freiburg an die Weihnachtsausstellung. Siehe Bildbericht auf meiner Homepage. Nur soviel, Freiburg hat eine wunderschöne, autofreie Altstadt. Warum ich das hier betone: siehe weiter unten.
Mittwoch: Wandern nach Zug. Über 11000 Schritte. Wenn man von Allenwinden statt durch den Chämistal, über den Steren nach Zug wandert, hat man eine wunderschöne Aussicht auch die Baarerebene. In Zug bin ich dann durch die untere Altstadt gewandert. (Fotos unten) Was mich dort erstaunt hat: Fast keine Weihnachtsdekoration – schade, dadurch sieht man auch fast keine Leute dort. Wie die Altstadt am Abend beleuchtet ist kann ich nicht sagen. Aber eine Bemerkung möchte ich doch anbringen, es braucht nicht mehr Parkplätze in der Altstadt, es braucht mehr Fantasie um Leute anzulocken. Ich weiss auch nicht wieso man mit dem Auto in die Altstadt muss, es hat dort gar keine Läden in denen man schwere Artikel zum Auto schleppen muss und in der nahen Neugasse hat eh nur Immobilienhaie sowie Gold- und Uhrengeschäfte. Ein gutes Beispiel für eine autofreie Altstadt wäre Freiburg im Breisgau, die wir am Dienstag besuchten. Aber eben, wir sind im Autokanton Zug, in dem man nicht nur viel, sondern auch mit möglichst grossen Autos (Panzer) herumfährt. Dies einmal nur so nebenbei bemerkt.
Donnerstagmorgen: Allenwinden liegt unter einen ganz, ganz dünnen Schneedecke! Am Mittag scheint aber schon wieder die Sonne und der Schnee ist weg. Am Abend sind Daniela und ich bei einem wunderbaren Vollmondabend unterwegs auf unserer Nordic walking Tour Baar – Allenwinden.
Freitag: Wieder Schnee, dieses mal sind auch die Strassen mit einer glitschigen 2 cm dicken Schneeschicht belegt. Man muss beim Laufen in Allenwinden höllisch aufpassen.
Am Samstagmorgen bin ich auf der Kafitour im Dorf. Es regnet. Am Nachmittag wagt sich die Sonne hervor. Wanderung von Ägeri nach Allenwinden.
Faschall-Vollversammlung am Abend im Rest. Löwen. Der Saal ist pumpen voll und alle warten auf die Bekanntgabe des neuen Faschalloberhauptes. Zum ersten Mal präsidiert Fredy Küng die Versammlung. Er macht das hervorragend. Zeremonius Rémy zelebriert dann die Bekanntgabe in seiner einmaligen humorvollen Art. Und dann ist es raus, der neue Faschallminister heisst Dani Müller. Dani ein Vollblutfasnächtler und Wagenbauer. Es beginnt die grosse Gratulationstour. Viele Wortmeldungen dann zum Schluss. Erwähnenswert, es werden noch 5 Saalrunden offeriert! Viele Fotos von Cornelia und mir sind auf der Homepage gepostet.



Kein Kommentar

Fusszeile
Zurück zum Seiteninhalt