Meine wöchentlichen Tätigkeiten - Heiri Süess Allenwinden

Name
Wappen von Allenwinden
Direkt zum Seiteninhalt

12. bis 18. Januar

Heiri Süess Allenwinden
Veröffentlicht von Heiri in Wochenzusammenfassung · 19 Januar 2020
12. bis 18. Januar
Sonntag: Noch vor dem Morgenessen machte ich ein paar Vollmondaufnahmen, es war kalt draussen. Trotzdem lädt dieser Tag zum Wandern ein. Ziel: Zu Fuss auf den Zugi und wieder hinunter. Mitdabei die Filmkamera. Ich möchte diesen Weg in einen Kurzfilm festhalten. Ich habe aber einen unverzeihlichen Fehler gemacht, ich bin ohne Stativ unterwegs, so geht das aber nicht. Das ganze ist viel zu wackelig. Ein zweiter Versuch ist von Nöten.
Montag: Nachmittagsmarsch durchs Lorzentobel nach Baar. Unterwegs treffe ich Daniela, sie ist am Joggen. Auf dem Weg sah ich auf dem Gegenüberliegenden Ufer eine Riesenschlange, jedenfalls sah das Holzstück genau so aus. (Siehe Foto.) Einen wunderschönen Sonnenuntergang konnte ich am Zugersee festhalten.
Mittwoch: Wanderung nach Unterägeri bei super Sonnenschein. Lange ist´s her, seit ich mein letztes Unterwegsmenü, Kafi mit feinem Kreuzmühle-Nussgipfel, gehabt habe. Heute hat es wieder einmal geklappt. Am Abend bin ich wieder unterwegs mit Daniela. Baar – Höllgrotten – Allenwinden. Mitte Dezember musste ich ja eine Zwangspause einlegen. Nach diesen 2 Märschen spürte ich danach meine Beinmuskulatur intensiv.
Donnerstag: Höllertreff, danach Mittagessen mit den Senioren von Allenwinden, anschliessenden Lottomatch. Ich ging nicht mit leeren Händen nach Hause. Das Turnen am Abend liess ich aus.
Freitag: Marsch nach Baar mit anschliessendem Kaffee und am Nachmittag Marsch nach Unterägeri.
Am Abend besuchen wir das Musikkonzert unserer Feldmusik. Die Musikantinnen und Musikanten gaben unter der Leitung von Daniela wie immer Alles und dies mit einem tollen Erfolg. Dass das Dargebotene gut ankam, konnte man am fast nicht enden wollende Applaus erkennen. Ich durfte  und das hat mich sehr gefreut, die Ehrenmitgliedschaft der Feldmusik Allenwinden entgegen nehmen. Ich bin schon ein wenig Stolz dieser tollen Truppe angehören zu dürfen. Spornt an für weitere Einsätze mit der FMA.
Samstag: Nach einer verregneten Nacht scheint die Sonne wieder als ob nichts gewesen wäre. Der Schnee blieb auch auf unserer Höhe aus.
Die ersten Fotos vom Konzert müssen bearbeitet werden.
Am Abend bin ich mit Irma wieder in der Aula und freue mich über den tollen Musikvortrag meiner Musikantinnen und Musikanten.



Kein Kommentar

Fusszeile
Zurück zum Seiteninhalt