Mein Blog - Heiri Süess Allenwinden

Name
Wappen von Allenwinden
Direkt zum Seiteninhalt

1. Maiwoche

Heiri Süess Allenwinden
Veröffentlicht von in Wochenzusammenfassung · 9 Mai 2020
Sonntag: Strahlend blauer Himmel am Morgen als ich aufstand. Das heisst, wandern. Um halb Neun fahre ich mit dem Bus bis zum Schmidtli, mit der Absicht dort auszusteigen und dann durchs Lorzentobel zu wandern. Aber wie das so ist bei mir, ich bleibe im Bus sitzen bis Oberägeri. Dort telefoniere ich meinen Schatz, dass ich statt nach Baar im Gebiet Raten unterwegs bin. Auf dem Weg Richtung Gottschalkenberg hatte man eine herrliche Aussicht in die neu verschneiten Berge. Heute ging es ohne Kafiunterwegs nach Hause.
Montag: Zweiter Teil des Vorplatzes kommt an die Reihe. Die Verbundsteine sind sehr schmutzig. Das wird eine Heidenarbeit, bis die alle gereinigt und wieder frisch verlegt sind.
Velotour am Nachmittag. Es geht an die Reuss. Es ist angenehm warm. Die Arbeit am Morgen und die 57 Velokilometer gehen in die Knochen.
Der Ständerat hilft mit viel Geld der Dreckschleuderfirma Swiss, das ärgert mich sehr.
Dienstag: Regentag. Wir sind einkaufen gegangen, ich brauchte Splitt, Schrauben, einen Besen usw. Das werden wir aber in nächster Zeit in diesem Geschäft unterlassen, denn viele Personen die zur selben Zeit in diesem Geschäft waren, nahmen überhaupt keine Rücksicht, drängten sich vor und hielten sich vor allem nicht an die Abstandsregel. Wie wird das wohl, wenn eine weitere Lockerung stattfindet.
Mittwoch: Ich bin wieder am Vorplatz, Verbundsteine reinigen. Diese Arbeit wird mich noch einige Tage beschäftigen. Am Abend Stöckle.
Donnerstag: Am Morgen Vorplatz. Am Nachmittag bin ich wieder mit dem Velo Richtung Reuss unterwegs. Ich beobachte  viel Störche und Graureiher in der Nähe von Mühlau. Auch bei der Bützen niestet ein Storchenpaar. Foto.
Freitag: Vorplatz, den ganzen Morgen reinige ich Verbundsteine. Ich komme mir vor wie ein Sklave. Am Nachmittag umrunde ich mit dem Velo den Zugersee. Es ist schwül und windig. Ich habe das Gefühl ich fahre immer gegen den Wind.
Samstagmorgen, was wohl? Natürlich Verbundsteine reinigen. Ich bin den ganzen Tag an der Arbeit. Am Abend kann man aber einen grossen Fortschritt erkennen. (Foto) Zur vorgesehenen Velotour hat es nicht gereicht.
Statistik: Auto-km = 30, Wandern = 16,5 km, Velo = 183 km



Kein Kommentar

Fusszeile
Zurück zum Seiteninhalt