Senioren Aktivitäten 2014 - Heiri Süess Allenwinden

Name
Direkt zum Seiteninhalt

Senioren Aktivitäten 2014

Senioren

Auf dieser Seite findest du Anlässe und Tagesausflüge der Seniorenvereinigung im 2014

Faschallministerin Heidi I. besucht die Senioren von Allenwinden

Frühlingsausflug ins Gartencenter Hauenstein in Rafz und Kafihalt in Bremgarten AG
Herbstausflug nach Beromünster-Vogelsang-Baldegger-und Hallwilersee-Lindenberg/Horben

Der Samichlaus besucht die Seniorinnen und Senioren


Am 4. Dezember besuchte der Samichlaus die Seniorinnen und Senioren.

Mann könnte den Herbstausflug 2014 der Senioren von Allenwinden unter das Motto stellen: Warum denn in die Ferne fahren, denn das Schöne liegt so nah.
Gerade anmächelig war es am Donnerstagmorgen nicht, als wir uns um 9.25 Uhr an der Busstation in Allenwinden besammelten um den Ausflug mit dem Car zu starten. Aber was solls, der Murerbus hat ein dichtes Dach und wir durften ja auf besseres Wetter hoffen.
Richtung Luzern auf der Autobahn ging es zuerst. Bei Root verliessen wir die schnelle Strasse um über Land via Inwil unser erstes Reiseziel, Beromünster LU zu erreichen. Schon zeigten sich die ersten Sonnenstrahlen. Etwas überrascht war ich schon vom Dorf, liegt es doch nur gut 40 km von uns entfernt und man kennt es kaum. Bekannt ist es uns vielleicht noch als Radiosender Beromünster. Sehenswert ist das im Jahre 1036 von den Grafen von Lenzburg gegründete Kollegiatsstift und der Dorfkern von Beromünster und der seit 2013 neu eröffnete Beromünster Radioweg.
Wir teilten uns in mehrere Gruppen auf, je nach Interesse. Fast alle schauten sich das wunderschöne Stift an. Einige nahmen einen Abschnitt des Radioweges unter die Füsse und eine dritte Abteilung genoss mehr die wirtschaftliche (Restaurant) Seite des Ortes. (Mehr über Beromünster)
Nach diesem Aufenthalt ging die Weiterfahrt Richtung Eich dort in der Nähe, im gediegenen Restaurant Vogelsang erwartete uns ein feines Mittagessen. Nachdem wir uns die Bäuche vollgeschlagen hatte, ging die Fahrt weiter laut Programm: Via Beromünster - Mosen - rund um den Hallwilersee - Ankunft auf dem Lindenberg/Alpwirtschaft Horben mit Kaffeehalt. Und dies jetzt alles bei schönstem und warmen Wetter.
Den interessanten und gemütlichen Tagesausflug beendeten wir um ca. 18 Uhr, gesund und munter und mit vielen neuen und schönen Erinnerungen in Allenwinden.
Ein herzliches Dankeschön den 3 Reiseleiterinnen: Silke, Martha und Irène. Sind sie doch massgeblich beteiligt, dass es uns an diesem Tag so wunderbar ging.
Weitere interessante Links zur Reise: Kapelle St. Wendelin auf dem Horben. Alpwirtschaft Horben. Landessender Beromünster.

In diesem Jahr entführten uns die Organisatoren, Martha, Silke und Irène nach Rafz ins bekannte Gartencenter Hauenstein. Ein Museumsbesuch wäre eigentlich an diesem regnerischen Tag eher zu empfehlen gewesen.  Dunkle Wolken bedeckte den Himmel und es regnete in Strömen. Aber was soll’s, wir sind hart im Nehmen. So ein bisschen Regen hat uns noch nie aus den Socken gehauen.
Die Fahrt mit dem Car brachte uns über Zürich, mitten durch die Stadt, dann am Flughafen vorbei über Bülach, in dieser Gegend goss es wie aus Kübeln, nach Rafz ins Gartencenter. Wetter hier: Trocken und ein teilweise zeigte sich schon wieder blauer Himmel.

Im Restaurant Botanica füllten wir zuerst unsere Mägen mit einem feinen Mittagessen, bevor es dann hinaus ging in das riesige Gartencenter. Angehängt an das Center erstreckt sich über viele hunderte Quadratmeter ein prächtiger Schaugarten. Hier wachsen wunderschöne Blumen in allen Farben, herrliche Lauben und lauschige Plätze laden zum Verweilen ein und schön angelegte Teiche sind zu bestaunen.
Im Gartencenter gibt es tausende von Gartenpflanzen, Werkzeuge für den oder die versierte GärtnerIn und Figuren einzukaufen. Es ist verführerisch hier herum zu laufen, es reizt sehr den Einkaufswagen mit all den schönen Sachen zu füllen.
Auf dem Heimweg gabs noch einen Kafihalt im schönen Städtchen Bremgarten an der Reuss.





Hoher Besuch

Faschallministerin und Landesmutter von Allenwinden Heidi I. gibt sich die Ehre.
Sie besucht die Seniorinnen und Senioren im Rest. Löwen.

Fusszeile
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü